Spitzenspiel verloren aber als Team gewachsen

DSC00957

Am gestrigen Sonntag verloren die Männer von Olschar und Petrovic gegen eine mit Landesliga und A- Jugend Niedersachsenliga gespickte Heesseler Reserve mit 3-2.

 

Das war ein richtig gutes Spiel von beiden Mannschaften in denen es am Ende eigentlich keinen Sieger verdient hatte, hohes Tempo, zahlreiche Torchancen und toller Fußball von beiden Teams ließ die Zuschauer ein wahres Spektakel erleben.

Über diese Niederlage ärgere ich mich nur bedingt, so Olschar. Das war ein Spiel in dem alles drin war. Würde sogar sagen das es das beste war was die 2. Kreisklasse zu bieten hat. Glückwunsch an Heessel die einfach ein Tor mehr geschossen haben und somit auch folgerichtig das Spielfeld als Sieger verlassen haben.

In der 17 Spielminute ging Heessel nach einem Foulspiel im 16er per Strafstoß mit 1-0 in Führung. Das Tor fiel zu einem Zeitpunkt wo man gerade am Drücker war und sich diverse Chancen herausspielte.

Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Louie Sanyang erzielte im 3. Spiel seinen 5 Treffer für sein Team und sorgte für den umjubelten Ausgleich auf Seiten der Lehrter.

Doch in der 37 min bekamen die jungen Wilden einfach keinen Zugriff im Mittelfeld und verteidigten es zu lässig. Somit konnte Marcel Koschmieder auf 2-1 für den HSV erhöhen. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit brach einen Lawine an Angriffen auf das HSV Tor, doch konnte Dominik Döhring viele dieser Chancen mit starken Paraden vereiteln. Aber in der 62. min war auch dieser Machtlos und Mohammed Arouna verkürzte auf 2-2.

Von Heessel kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wirklich viel, und es schien eine Frage der Zeit bis das 3-2 für die U23 fällt, doch vergab man zahlreiche Chancen zur Führung. Folgerichtig passierte was immer kommt wenn man die Dinger vorne nicht macht………. hinten klingelt es. Heessel ging in der 75min. durch Philip Hellberg in Führung.

Fazit: Sehr gut gespielt aber taktisch in den gewissen Momenten falsch verhalten, die Mannschaft hat bisher großartiges geleistet und das auch gestern wieder unter Beweis gestellt.

Jetzt liegen noch 6 Trainingseinheiten und 3 Punktspiele vor uns bis die Saison gelaufen ist. Sieger sind die Jungs für uns Trainer sowieso, wir sind sehr stolz auf euch.

Aufstellung: Kalisch, Winkler, Erdmann, Daffeh, Elik, Erdogan, Alili, Tavan, Erdmann, Arouna, Sanyang.

Wechsel: Ergün für Elik, Jux für Marc Erdmann.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner