B1 nach Elfmeterschießen im Viertelfinale des Kreispokals

 

Als ersten Härtetest der Rückrunde musste die B1 gestern Abend in Hemmingen gegen die SG Hemmingen/Arnum antreten.

Unser Gegner steht in der anderen Kreisligastaffel auf dem zweiten Platz. Nach diesem Spiel sollte man also wissen, wo die Mannschaft steht.

 

 

Anders als in den vorangegangenen Spielen, wo wir immer relativ kalt erwischt wurden, gelang es uns in diesem Pokalspiel den Gegner zu überraschen. Mit starkem Pressing und einer optischen Überlegenheit erarbeiteten wir uns eine 0:2 Führung. Nachdem Hemmingen den Anschluß zum 1:2 erzielte, kam sofort die Antwort unserer Jungs, die zum 1:3 Pausenstand erhöhten.

Aus der Kabine kam Hemmingen besser und mit großem Willen heraus. Sehr offensiv und bissig wurde nun in die Zweikämpfe gegangen. Wieder gelang es Hemmingen den Abstand zu verkürzen 2:3, aber auch die Antwort unserer B-Jugend ließ nicht lange auf sich warten und man stellte wieder einen 2 Tore Vorsprung her. Trotz dieses Vorsprungs steckte Hemmingen nicht auf und es gelang Ihnen tatsächlich in den letzten 15 Minuten dem Spiel eine überraschende Wende zu geben und zum 4:4 auszugleichen.

 

Nun musste der Sieger im Elfmeterschiessen ermittelt werden. Nachdem sich unser Torwart in der letzten Aktion verletzt hatte, musste unser Feldspieler Merthan ins Tor. Er wurde zum tragischen aber letztendlich auch zum entscheidenden Spieler des Elfmeterkrimis.
Nachdem alle Schützen auf beiden Seiten trafen, parierte Merthan einen Schuß und sollte dann als letzter Schütze alles klar machen. Sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei.
Aufgemunter von seiner Mannschaft wollte er den Fehlschuß wieder gut machen. Dies gelang ihm auch, indem er den entscheidenden Schuss erneut parierte. Somit wurde der Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner