Erste D-Jugend mit dritter Niederlage in Folge

Nach unserer ersten Niederlage gegen Weetzen sollte eine Reaktion gegen Ahlten folgen. Trotz der deutlichen 1:4 Niederlage hat unsere Mannschaft diese Reaktion aber gezeigt.

In den ersten 15 Minuten kam Ahlten lediglich 2-mal in unsere Hälfte, so stark und druckvoll war unser Angriffsspiel.
Obwohl wir sicher keine hochkarätigen Chancen hatten, drängten wir Ahlten in deren Hälfte zurück.
Leider waren wir ebenso wie gegen Weetzen etwas zu naiv und Ahlten dagegen sehr clever, denn genau die 2 langen Bälle, die den Weg in unsere Hälfte fanden, führten zu 2 Gegentoren.
Mit der 2:0 Führung im Rücken beschränkte Ahlten sich auf`s Konterspiel, was folglich auch zu klareren Torchancen auf unserer Seite führte. 
Dennoch gaben wir uns nicht auf und rannten weiterhin auf`s Tor der Gäste zu.
Wir hatten die etwas größeren Spielanteile, jedoch standen die Ahltener teils sehr tief und gaben uns kaum Räume um Torchancen zu kreieren.
Leider wurden wir für den Aufwand nicht belohnt und kassierten gar die Gegentore zum 0:3 und 0:4.
Den Ehrentreffer markierte Aytugcan 10 Minuten vor Schluss und für uns blieb die Erkenntnis, dass wir sicher zu den besseren Mannschaften der Kreisliga gehören, uns jedoch gegen die vermeintlichen Spitzenmannschaften die Kaltschnäuzigkeit und Zielstrebigkeit in der Offensive fehlt.

Am letzten Samstag ging es dann zum Spitzenreiter der Kreisliga nach Hemmingen.
Leider fehlten wieder einmal wichtige Stammkräfte und so mussten wir im 7. Spiel, das 7. Mal mit einer veränderten Aufstellung agieren.
Wir beschränkten uns auf`s Verteidigen und versuchten selber durch Konter einige Nadelstiche zu setzen.
In der ersten Hälfte blieben diese Nadelstiche leider aus und so spielte sich das Geschehen fast komplett in unserer Hälfte ab.
Hemmingen kam zu keinen nennenswerten Torchancen bis zur 22 Minute.
Unser Abwehrchef Jannick verletzte sich und musste vom Feld.
Die Umstellung führte direkt zu Abstimmungsproblemen und während die Trainer noch mit der Behandlung des Verletzten beschäftigt waren, konnte ein Hemminger auf unserer linken Abwehrseite aus sehr spitzem Winkel die glückliche aber verdiente 1:0 Führung markieren.
Mit dem 0:1 aus unserer Sicht ging es dann auch in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang agierten wir deutlich offensiver und konnten so die Hemminger spürbar unter Druck setzen.
Es folgte eine sehr ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe, nur fehlte uns wieder einmal das Quäntchen Glück, und so führte eine Ecke des Gastgebers zur 2:0 Führung, was gleichbedeutend auch der Endstand war.
Wir zeigten dennoch eine sehr gute Leistung. Bedenkt man zudem, dass uns gleich 5 Spieler auf ihren jeweils angestammten Positionen fehlten ist diese Leistung gar um ein vielfaches höher einzuschätzen.

Am heutigen Mittwoch stehen alle Spieler wieder zur Verfügung und somit kehren hoffentlich auch wieder zählbare Erfolgserlebnisse zurück.
Dann geht es auf dem heimischen B-Platz gegen den Tabellennachbarn aus Leveste/Gehrden.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner