Die Welt zu Gast beim SV 06 Lehrte e.V.

Am kommenden Wochenende (23. und 24.06.2018) findet auf der Sportanlage "Am Pfingstanger" in Lehrte das internationalste Jugendturnier Deutschlands statt.

Sechs Wochen bleiben Maike Eßer noch, dann ist ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim SV 06 Lehrte beendet. Bevor sich die 19-Jährige allerdings ihrem weiteren beruflichen Werdegang widmen wird, hat sie noch ein Abschlussprojekt vor sich – und das ist zugleich das größte sportliche Event, das ihr Verein jemals erlebt hat. Am Wochenende ist die Anlage am Pfingstanger Schauplatz für den Raddatz-Immobilien-Cup, eines der größten und renommiertesten Nachwuchsturniere Deutschlands. Kann man mal machen.

Nicht weniger als 72 U-11-Mannschaften aus mindestens 21 Nationen sind am Sonnabend und Sonntag (jeweils ab 8.30 Uhr) in Lehrte zu Gast. Darunter so klangvolle Namen wie Manchester City, Galatasaray Istanbul, Benfica Lissabon, FC Schalke 04, Glasgow Rangers, FC Sevilla oder Paris St. Germain. Namensgeber Fritz Raddatz berichtet nicht ohne Stolz von der fünfmaligen Teilnahme der heutigen Bundesligaspieler Serge Gnabry und Yannick Gerhardt. „Der AC Mailand hatte mal einen neunjährigen Spieler dabei, für dessen Eltern der Verein extra für 100 000 Euro eine Pizzeria gekauft hat, damit sie von Neapel nach Mailand umziehen“, erzählt Raddatz. „Da ist schon ganz viel Qualität dabei, und dementsprechend ernst wird das Turnier auch genommen.“

Und das E-Junioren-Team des Gastgebers ist mittendrin im Konzert der Großen. Der Nachwuchs von Trainer Leroy Siebrecht, Vierter der abgelaufenen Kreisliga-Saison, trifft in der Gruppe A auf Inter Mailand, Sanderum BK (Dänemark), NK Domžale (Slowenien), TSC Oosterhout (Niederlande) und 1. FC Neubrandenburg. Nach der Vorrunde werden die Teams in Gold-, Silber- und Bronze-Gruppen aufgeteilt, sodass jeder Club eine feste Anzahl von Spielen absolviert.

Während der Großteil der knapp 1000 Kicker in Hotels untergebracht ist, werden die 18 Akteure von Vi­tesse Arnheim bei den E-Junioren des SV 06 unterkommen. „Jeder musste zwei Spieler bei sich aufnehmen“, sagt 06-Jugendleiter Andreas Kreß. Neben Eßer sollen knapp 140 Ehrenamtliche für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Und für jedes geschossene Tor auf den zehn Kleinfeldflächen werden 3,25 Euro an den Verein für krebskranke Kinder Hannover und an die Wachkomahilfe Bicici gespendet. Des Weiteren sind von den Teilnehmern bereits im Vorfeld 1170 Euro gespendet worden.

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner