Aus dem Sportausschuss der Stadt Lehrte

Gestern tagte im Clubheim des FC Lehrte der Sportausschuss der Stadt Lehrte. Es war schon abenteuerlich, was die Stadt Lehrte dem Ausschuss berichtete. So soll ab dem nächsten Jahr die Sportförderung für die Vereine um 10% gekürzt werden. Das ehrenamtliche Engagement wird in Lehrte also weiterhin bekämpft.

Mehr noch: Für die Jahre 2018 und auch 2019 ist kein Ansatz mehr für Investitionen im Sportbereich vorhanden. Das heißt, es wird sich, zumindest seitens der Stadt Lehrte in den nächsten Jahren auf der Sportanlage "Am Pfingstanger" nichts tun. "Wir müssen nun hoffen, dass die poliltischen Parteien nun darauf reagieren und für die Sportentwicklung in Lehrte nach Lösungen suchen. Wir haben abermals deutlich gemacht, dass der SV 06 Lehrte e.V., als Hauptnutzer der Sportanlage, für eine Unterstützung bereit wäre" so der Vorstitzende Ulf Meldau nach der Sitzung. Wie das gehen kann, macht der derzeit der FC Lehrte vor. Das ambitionierte Kunstrasenprojekt wurde vorgestellt und es wurde eine Bürgschaft der Stadt Lehrte für die Kreditaufnahme gefordert. "Es ist schon ungeheuerlich, dass ein Verein ein derart umfangreiches Projekt plant, weil es eine Stadt wie Lehrte nicht schafft, vernünftige Bedingungen zu schaffen" so Meldau weiter. "Wir freuen uns aber, dass zumindest die ersten Ansätze für eine bessere Zukunft erkennbar sind und werden weiterhin für unsere Sportler und gerade für die Kinder und Jugendlichen kämpfen".

spk_h_1
sparkassen_sportfonds

EMS Baustoffhandel
Tex Corner